Samtgemeinde bilanziert den „Sögeler Weg“

Zum „Sögeler Weg“, der auf die Verbesserung der Lebens- und Arbeitssituation von Werkvertragsarbeitern im Schlachthof Weidemark abzielt, hat die Samtgemeinde Sögel eine erste Bilanz gezogen.

22.02.2014 Ems-Zeitung, Quelle: www.noz.de

Sögel. Eine erste Bilanz zum „Sögeler Weg“ mit Sozialcharta für Schlachthof Weidemark und Werkvertragsunternehmen, Zertifizierung von Mietunterkünften sowie Europabüro für ausländische Arbeitnehmer haben Samtgemeinde Sögel und Kolping-Bildungswerk gezogen. ...

zum Artikel

„Sögeler Weg“ als Vorbild

Schlachthof Weidemark: Für die 1000 dort tätigen Frauen und Männer aus Osteuropa wurde eine Sozialcharta vereinbart und ein Kolping-Europabüro in Sögel bietet Beratung und Hilfestellung an. Quelle: www.noz.de

31.12.2013 Ems-Zeitung, Quelle: www.noz.de

Sögel. Mindestlohn, angemessene Wohnverhältnisse, integrative Angebote und eine Beratungsstelle: Der „Sögeler Weg“ im Bemühen um Verbesserungen für die Arbeits- und Lebensbedingungen von Werkvertragsbeschäftigten beim Schlachthof Weidemark hat Vorbildfunktion über die Fleischbranche hinaus.

Nachdem Mitte Juli zwei rumänische Werkvertragsarbeiter, die auf der Meyer Werft tätig waren, beim Brand einer Massenunterkunft in Papenburg starben, legte auch das Schiffbauunternehmen eine Sozialcharta auf. ...

zum Artikel

Sögel: Beratungsstelle für ausländische Arbeitnehmer

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung

05.09.2013 Ems-Zeitung, Quelle: www.noz.de

Sögel. Es ist laut ihren Initiatoren eine deutschlandweit bislang einzigartige Einrichtung: In Sögel entsteht eine Beratungsstelle für Arbeitsmigranten. Das Kolping-Europabüro für ausländische Arbeitnehmer soll Anfang November seine Tätigkeit aufnehmen.

Geschaffen wird die Beratungsstelle angesichts von annähernd 1000 Beschäftigten von Werksvertragsunternehmen, die beim Sögeler Schlachthof Weidemark arbeiten. ...

zum Artikel

Aktion Kinderträume

Seit 2007 ist unser Vereinsziel darauf ausgerichtet, schwerstkranke und schwerstbehinderte Kinder und ihre Familien zu unterstützen.

zur Website